Dr. med. Susanne Lipski

Willkommen in der privatärztlichen Hautarztpraxis in Berlin Tegel und Westend

„Privatpraxis“ bedeutet für Sie und uns:

  • ausreichend Zeit für Untersuchungen und Gespräche
  • kompetente, erfahrene Arzthelferinnen
  • keine Wartezeiten, keine Ausbildungsassistenten

Wir freuen uns auf Sie!

 

Aktuelle Informationen

Sprechstunde von Montag bis Donnerstag nach individueller Vereinbarung nur für privat Versicherte. Eine Behandlung von gesetzlich Versicherten über Chipkarte erfolgt nicht.

Telefon: (030) 433 15 95
Telefonzeiten: Montag+Donnerstag 11.00-19.00, Dienstag 10.00-15.00       

Zur Zeit nehmen wir leider keine neuen gesetzlich Versicherten als "Selbstzahler" an.

Neue privat Versicherte können wir nur noch am Standort Tegel berücksichtigen.


News 

Hautpilze - eine Volkskrankheit

Hautpilze (Mykosen), besonders an den Füßen, kommen in der Gesamtbevölkerung sehr häufig vor und werden von Mensch zu Mensch, aber auch vom Tier auf den Menschen übertragen. Neben der Haut können auch Nägel, Haare, Schleimhäute und selten innere Organe befallen sein. Man unterscheidet 3 Gruppen von Pilzen. Dermatophyten, Hefen und Schimmelpilze, die unterschiedliche Orte am Körper befallen. Die meisten Pilze führen nur bei gestörter Hautbarriere oder Immunabwehr zu einer Erkrankung. Die Behandlung der Pilze erfolgt nach Art und Ausdehnung des Pilzes äußerlich und/oder innerlich und kann, z. B beim Nagelbefall, mehrere Monate dauern. Zusätzlich bedarf es vorbeugender Maßnahmen wie Desinfektion, Milieuverbesserung und Hautpflege.

Hautpflege leicht gemacht

Die Hautbarriere bildet einen natürlichen Schutz gegen Umwelteinflüsse, Mikroorganismen, Allergene und den Verlust von wichtigen Körperbestandteilen. Sie besteht aus der oberen Hornschicht, die durch ihren Fettgehalt (Lipide) eine Austrocknung verhindert. Durch falsches oder zu häufiges Waschen, trockene Heizungsluft oder genetische Störungen der Lipidschicht kann die Funktion der Hornschicht gestört werden. Die Regeneration der Hornschicht besteht in einer vom Hauttyp und Jahreszeit abhängigen Anwendung von Pflegecremes und der geeigneten Reinigung.
Für die Reinigung des Körpers an den "Schwitzstellen" empfielt sich eine milde, ölhaltige Reinigung, die bei zu Allergien neigenden Menschen auch Duftstof frei sein sollte. Für die restlichen Körperstellen reicht meist klares Wasser. Für das Gesicht empfielt sich bei empfindslicher Haut eine Reinigung mit speziellen Produkten ohne Einsatz von Wasser. Die Pflege der Haut erfolgt mit Lotionen, Cremes oder Salben. Wichtig ist hierbei das Verhältnis Fett zu Wasser und ein Wasserbinder z. B Gycerin oder Urea. Der Einsatz von reinen Ölen oder reinen Feuchtigkeitscremes führt zu einer Austrockung der Haut !

Gerne beraten wir Sie bei Wahl der geeigneten Mittel.